Zum Inhalt springen

Fotostrecke: Baja California Sur. Von Loretto bis zum Land’s End

Baja California, here we come! Eine kleine Fotostrecke meiner liebsten Aufnahmen aus dem mexikanischen Bundesstaat, in dem man es von der Wüste zum Wasser niemals weit hat.

Baja California – on the road.
Baja California – on the road.

Loreto

In diesem traumhaft gelegenen, vom gigantischen Bergen umsäumten Pueblo Magico wurde die erste dauerhafte Mission errichtet. An Aktivitäten ist Loreto nicht arm: Die Zeit verstreicht rasend schnell, wenn man sich eine der zahlreichen Missionskirchen der Umgebung anschaut, eine Wanderung auf einen nahe gelegenen Berg unternimmt, oder den Kopf vor der Küste ins Wasser gesteckt hat.

Innenstadt von Loreto.
Loreto.
Loreto Malecón.
Loreto Bay.

La Paz

Die Hauptstadt von Baja California Sur ist eine ideale Ausgangsbasis, um den Bundesstaat zu erkunden. Mag La Paz anfangs etwas unaufgeräumt erscheinen, ist man schon nach kurzer Zeit vom Charme der Küstenstadt gefangen – spätestens, wenn sich die Sonne langsam im Mar de Cortez verschwindet, während man gemütlich über den Malecon schlendert.

Los Islotes.
La Paz Malecón.
La Paz.
Los Islotes.
Hinterland von La Paz.

El Triunfo

Unweit von La Paz wartet die ehemalige Silberstadt El Triunfo auf ihre Erkundung. Wobei Stadt etwas übertrieben ist – viel mehr als die Ruinen des Minengebiets gibt es in dem einst wohlhabenen Flecken Erde nicht zu sehen. Dennoch eignet sich El Triunfo ideal als Tagestrip von La Paz aus.

El Triunfo.
El Triunfo.

Todos Santos

Wer eine kleine Auszeit vom Gewusel der Resortstädte San Jose del Cabo und Cabo San Lucas nehmen möchte, ist in Todos Santos bestens aufgehoben. Neben dem Stöbern in den zahlreich vorhandenen Kunstgalerien gibt es hier nicht viel zu erleben, aber genau das macht den Reiz aus: In den Wintermonaten kann man am Strand Schildkröten beim Brüten zuschauen, um Todos Santos herum gibt es zahlreiche wilde Strände, an denen man Surfen kann. Aufgrund der starken Brandung fällt das Baden zwar flach, aber wen kümmert’s schon, wenn man dort einen fantastischen Sonnenuntergang nach dem anderen erleben kann.

Strand von Todos Santos.
Todos Santos.

San Jose del Cabo

Obwohl in San Jose del Cabo zahlreiche Hotels um die Gunst der Urlauber buhlen, kann die Stadt noch einen traditionell-mexikanischen Rest-Charme aufrecht erhalten. Verantwortlich für den Boom sind neben dem endlos wirkenden Strand auch die Tauchgebiete Gordo Banks und Cabo Pulmo, an denen man zur richtigen Jahreszeit Hammerhaie, Wale und viele weitere pelagische Prachtexemplare sichten kann.

San Jose del Cabo.
San Jose del Cabo.
Gordo Banks.
Gordo Banks.

Cabo San Lucas

Weiter südlich als Cabo San Lucas geht es nicht in Baja California Sur. Beinahe alles hier ist dem Amerikanischen Kurzurlaubs-Tourismus zugeschnitten, das merkt man bereits nach den ersten paar Schritten im Zentrum, das beinahe ausschließlich aus Restaurants, Hotels und Apotheken besteht. Dementsprechend sind die Preise hier höher als in anderen Teilen des Landes. Dafür punktet die Umgebung am Land’s End mit höchst fotogenen Felsformationen und einigen schönen Aussichtspunkten. Hier, wo der Golf von Niederkalifornien auf den pazifischen Ozean trifft, kann man sich drauf verlassen, dass man auf, am, über und unter dem Wasser immer genug zu tun hat.

Bucht von Cabo San Lucas.
Cabo San Lucas.
Cabo San Lucas.
Land’s End, Cabo San Lucas.
Cabo San Lucas.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

    Was denkst du?